Internet im Auto

Unterhaltungselektronik ist nicht länger nur im Kinderzimmer zu finden. Sie findet mittlerweile auch ihren Weg ins Auto. Gab es ursprünglich nur den Anspruch, neben dem normalen Radio auch CDs abspielen zu können, so sind heute besonders MP3-Dateien beliebter denn je. Die Autohersteller haben darauf reagiert und spezielle Betriebssysteme entwickelt, die dem sogenannten In-Vehicle-Infotainment gerecht werden. Jeder Hersteller entwickelte und realisierte sein eigenes System und musste somit auch die Kosten und den Aufwand selbst stemmen. Zudem wurde bisher der Internet-Empfang im Auto durch langsame und teure Funkverbindungen erschwert.

Das hat nun ein Ende. Das mobile Internet wird Dank Flatrates immer erschwinglicher und kann an fast jedem Ort empfangen werden. Schnelle DSL-Leitungen werden teilweise sogar durch Long Term Evolution (LTE), als Nachfolger von UMTS mit einer Datenübertragungsrate von 75 MB / sec übertroffen. Dadurch wird eine komfortable Übertragung von Videoclips aus dem Internet auf den kleinen Bildschirm im Auto und das Laden von Programmen und Updates möglich.

Laut Pressemitteilung wurde "eine deutlich bessere Abdeckung in der Fläche als mit bisherigen Mobilfunktechniken gemessen – und das bei gleichzeitig höherer Datenrate".

Nach Berichten der Partner geht es bei den LTE-Tests im Auto nicht nur um eine schnelle Anbindung an das Internet, sondern auch um neue Anwendungen. Ein Beispiel hierfür wäre die automatische Erkennung von Verkehrsschildern über eine Anbindung an einen Server.

Rechenintensive Abläufe könnten, auf Grund der höheren Bandbreite und der geringeren Ladezeiten, auf leistungsstarke Server außerhalb des Autos ausgelagert werden. Dadurch würde Platz geschaffen und das Gewicht sowie der Energiebedarf des Wagens verringert.

Bei Interesse sprechen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gerne über die Ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten aus unserem Hause. Am besten erreichen Sie uns per E-Mail über unser Kontaktformular.